Mein Name ist Rebekka Bauer und ich komme aus Esslingen. Seit Mitte September diesen Jahres absolviere ich mein Freiwilliges Soziales Jahr im Vinzenztreff. Allerdings werde ich nur insgesamt ein halbes Jahr da sein. Der Grund hierfür ist, dass vor drei Jahren angefangen habe Molekulare Medizin in Ulm zu studieren und ich ein Urlaubssemester genommen habe. Da das Wintersemester der Universität Ulm nur bis zum März dauert, werde ich nur bis Mitte März im Vinzenztreff bleiben können. Im Verlauf meines Studiums wurde mir irgendwann klar, dass ich ein halbes Jahr Zeit für etwas anders haben werde. Da ich diese Zeit sinnvoll verwenden möchte, habe ich mich für ein FSJ entschieden. Zusätzlich war ich davon überzeugt, dass es mir gut tun würde in ein vollkommen anderes Arbeitsfeld hinein zu schnuppern umso neue Erfahrungen zu sammeln und neue Blickwinkel kennen zu lernen.

In meiner bisherigen Zeit im Vinzenztreff habe ich schon viele nette Leute und ihre Lebensgeschichte etwas kenngelernt. Ich freue mich schon auf meine restliche Zeit im Vinzenztreff und bin gespannt was diese noch alles für mich bereithält.